Skip to main content

Kartoffeln im Schnellkochtopf

Mit einem Schnellkochtopf verkürzen Sie die Garzeit und sparen Strom. Allerdings sollten Sie die vom Hersteller angegebene Garzeit beachten, sodass Ihre Salz- oder Pellkartoffeln nicht zerkochen und in breiiger Form aus dem Topf kommen. Die Garzeit für mittelgroße Kartoffeln liegt bei etwa 7 Minuten ab dem Zeitpunkt, zu dem das Ventil vollständig geöffnet ist.

Schnellkochtopf Kartoffeln Garzeit

  • Mittlere Kartoffel: ca. 7 Minuten
  • Kleine Kartoffel: ca. 5 Minuten
  • Wichtig: Garzeit endet nicht mit Ausschalten der Herdplatte!
Kartoffeln im Schnellkochtopf

Kartoffeln sind lecker: Doch wie lange brauchen die im Schnellkochtopf?

Wenig Wasser für Kartoffeln kochen im Schnellkochtopf

Sie benötigen nur eine geringe Menge Wasser und müssen die Kartoffeln nicht vollständig bedecken. Wichtig ist, dass das Wasser nicht über die Hälfte der Topfhöhe eingefüllt wird und ausreichend Platz für die Entwicklung des Wasserdampfes lässt.

Die Zubereitung von Kartoffeln im Schnellkochtopf basiert auf der Kombination aus Wasserdampf und Druck, wodurch eine schnelle und starke Hitzeentwicklung entsteht. Damit überschüssiger Druck entweicht und der Topfdeckel nicht in die Höhe schießt, sollte die angegebene Füllmenge nicht überschritten werden.

Moderne Schnellkochtöpfe verfügen über ein Sicherheitsventil und einen robusten Gummi, der für einen absolut luftdichten Verschluss zwischen dem Topf und dem Topfdeckel sorgt. Kartoffeln im Schnellkochtopf ist absolut nicht riskant und eine gute Alternative zum klassischen Topf, in dem Ihre Kartoffeln zwischen 10 und 20 Minuten länger kochen als im Schnellkochtopf.

Wichtig: Beim Kauf des Topfes sollten Sie unbedingt auf geprüfte Markenqualität achten und sich auf ein Modell beziehen, das in Tests sehr gut abgeschnitten hat und für sicher befunden wurde.

Der Schnellkochtopf als moderner Dampfgarer

Wenn Sie Kartoffeln im Schnellkochtopf zubereiten, müssen Sie sich um die Vitamine und Nährstoffe des Erdapfels keine Gedanken machen. Die Kartoffeln garen zwar mit enormerer Hitze als im klassischen Topf, verlieren dennoch aber weitaus weniger Vitamine und wichtige Inhaltsstoffe.

Auch auf den Geschmack wirkt sich das Kochen von Kartoffeln im Schnellkochtopf positiv aus. Da die Kartoffeln nicht verwässern und nur eine sehr kurze Zeit in wenig Wasser garen, bleibt ihr Aroma in vollem Umfang erhalten und sorgt für eine schmackhafte Beilage zu Ihrer Mahlzeit.

Um das Aufplatzen oder Zerfallen der Kartoffeln im Schnellkochtopf zu vermeiden, legen Sie das Bodensieb ein und positionieren die Kartoffeln darauf. Sie kommen nicht direkt mit der Hitze der Herdplatte in Kontakt und liegen nicht direkt im Wasser. Der Garprozess erfolgt durch den Wasserdampf und bietet sich für die Zubereitung von Salzkartoffeln und Pellkartoffeln gleichermaßen an.

Für den Dampfgarer eignen sich festkochende Kartoffeln am besten. Legen Sie die Kartoffeln ins Sieb und prüfen die Dichtheit des Deckels, ehe Sie den Garvorgang starten und den Herd einschalten. Um die Wartezeit auf das Ergebnis zu verkürzen, können Sie Kartoffeln im Schnellkochtopf bei voller Leistung der Herdplatte garen und den Herd ausschalten, sobald das Druckluftventil in oberer Position ist und Dampf entweichen lässt.

Die richtige Garzeit hängt von der Kartoffelgröße ab

7 Minuten Garzeit sind für mittlere Kartoffeln ideal, während Sie kleine Pellkartoffeln am besten bereits nach 5 Minuten Garzeit vom Herd nehmen. Bei der Zubereitung von Kartoffeln im Schnellkochtopf müssen Sie bedenken, dass der Garprozess nicht mit Ausschalten der Herdplatte endet.

Der weiterhin im Topf befindliche Dampf ebbt nur langsam ab und solange das Druckventil geöffnet ist, garen Ihre Kartoffeln weiter. Planen Sie also diese Zeitspanne mit ein und vermeiden durch eine rechtzeitige Ausschaltung der Stromzufuhr, dass die Kartoffeln im Schnellkochtopf zerkochen oder gar zerfallen.

Sie dürfen den Topf erst öffnen, wenn das Ventil vollständig im Einlass versunken ist und kein Dampf mehr entweicht. Drehen Sie den Deckel vorsichtig und langsam in die vorgesehene Richtung und öffnen ihn anschließend.

Schnellkochtopf Kartoffeln Garzeit

  • Mittlere Kartoffel: ca. 7 Minuten
  • Kleine Kartoffel: ca. 5 Minuten
  • Wichtig: Garzeit endet nicht mit Ausschalten der Herdplatte

Fazit

Mit einem Schnellkochtopf sparen Sie viel Zeit und Geld. Sie können Kartoffeln im Schnellkochtopf bei maximal halber Garzeit als gewohnt zubereiten und werden begeistert sein, dass die Kartoffeln aromatischer als nach einem langen Wasserbad auf dem Herd schmecken. Die Kombination Kartoffeln Schnellkochtopf ist einfach ungemein praktisch und zeitsparend


Ähnliche Beiträge